13. April - Jes 5, 18-25

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    William MacDonald (Dienstag, 12 April 2016 23:15)

    5,18-19. Das dritte »Wehe« betrifft die hart gesottenen Lügner und Gottesleugner, die an die Sünde gekettet sind und Schuld und Strafe auf sich ziehen. Sie fordern Gott heraus, er solle sich mit seiner Strafe beeilen, die er ihnen angedroht hat.
    5,20 Das vierte »Wehe« gilt denen, die moralische Unterscheidungen verwischen und den Unterschied zwischen gut und böse leugnen.
    5,21 Das fünfte »Wehe« trifft eingebildete Menschen, die sich nichts sagen lassen.
    5,22-23. Das sechste »Wehe« verurteilt Richter, die Helden beim Weintrinken sind und die Gerechtigkeit durch Bestechung untergraben. 5,24-25 Diese bösen Menschen, die keine Ehrfurcht vor Gottes Wort haben, werden wie dürres Gras in einem Steppenbrand verzehrt werden. Gott wird mit seinem Volk ins Gericht gehen; die Berge werden erbeben und die Straßen mit Leichen übersät sein.