8. April - Jes 3, 13-23

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    William MacDonald (Donnerstag, 07 April 2016 23:28)

    3,13-15 In diesen Versen lädt der HERR Israel vor sein Gericht. Er klagt die Führer an, sich auf Kosten der Armen bereichert zu haben (zweifellos durch Bestechung und Erpressung). Weil sie schuldig gesprochen sind, wird das Urteil gefällt.
    3,16-24 Als Nächstes kommt das vernichtende Urteil über die Frauen von Juda wegen ihres Stolzes, ihres zweideutigen und extravaganten Gehabes, ihrer teuren Kleider und ihres Schmucks. Die mit teuren Kosmetika behandelten Gesichter werden grindig und ihre Körper aller Eleganz beraubt sein. Statt feine Damen zu sein, werden sie zu Flüchtlingen werden ‒ in Säcke gehüllt, die nach Moder riechen, mit Stricken umgürtet ‒, die kahl geschoren sind und ein Brandmal als Erkennungszeichen tragen.