3. April - Jes 2, 1-5

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    William MacDonald (Samstag, 02 April 2016 23:54)

    2. Zukünftiger Segen durch Reinigung (Kap. 2-4)

    2,1-3 Der Sohn des Amoz blickt nun über das gegenwärtige Chaos hinaus auf das herrliche Reich des Messias. Am Ende der Tage wird Jerusalem feststehen und die religiöse und politische Hauptstadt der Welt sein. Die Heidenvölker werden nach Zion pilgern, um anzubeten und um göttliche Unterweisung zu erhalten.
    2,4 Der König wird internationale Probleme schlichten und abschließende Urteile fällen für viele Völker. Daraus wird sich eine allgemeine Abrüstung ergeben. Die für Waffen verbrauchten Mittel werden für die Landwirtschaft eingesetzt. Diese Eingangsverse erinnern an Micha 4,1-3, entweder weil sie durch denselben Heiligen Geist inspiriert wurden, oder weil ein Prophet womöglich den anderen zitierte.
    2,5 Die herrliche Aussicht auf das Reich Christi bewegt Jesaja zu dem Aufruf an das Volk von Juda, augenblicklich Buße zu tun.